Fleisch

Hier findest du unsere leckersten Fleisch-Rezepte, von Geflügel über Rind bis Schwein.
Lass dich inspirieren.

NETTO wünscht guten Appetit!

Alle Rezepte im Überblick

  • Gefüllter Hähnchenrollbraten

    Für 4 Personen – Hauptgericht – ca. 140 Minuten Zubereitung – mittel

    17_KW12_Rezept.jpg


    Zutaten:

    • ca. 900 g Rollbraten
    • 2 Zehen Knoblauch
    • Salz, Pfeffer, Thymian, Olivenöl
    • 4 EL Senf
    • 12 Kartoffeln geviertelt
    • 4 Zwiebeln
    • Gemüse nach WahlChampignons
    • Dessert: Paradiso Pudding mit Sahne


    Zubereitung:
    Den Rollbraten mit Senf einreiben und pfeffern. Anschließend mit einer klein geschnittenen Knoblauchzehe belegen. Dann in eine Alugusspfanne legen, die man vorher mit ca. 1 cm Olivenöl ausgegossen hat. Die geviertelten Zwiebeln außen herum legen (schmecken hinterher köstlich süß). Von allen Seiten kurz anbraten. Den Braten bei 200 °C Umluft für eine Stunde in den Ofen geben. Nach einer Stunde die geviertelten Kartoffeln (Gemüse nach Wunsch, z. B. Auberginen, Zucchini, Paprika) dazugeben. Nochmals eine Stunde (nur noch bei 150 °C Umluft) braten und immer wieder mit Öl bestreichen (auch Kartoffeln und Gemüse). Salz erst gegen Ende (ca. 20 Minuten vorher) über das Fleisch, die Kartoffeln und das Gemüse geben. Thymian ebenso.

  • Schweinefilet im Speckmantel mit Tomatensauce

    Für 4 Personen – Hauptgericht – ca. 90 Minuten Zubereitung – mittel

    NETTO_Rezept_Schweinefilet-im-Speckmantel_2017KW11.png

    Zutaten:

    • ca. 500 g Schweinefilet im Speckmantel
    • 1 Becher Schlagsahne
    • 1 Becher Crème frâche
    • 1 Dose Tomatenmark
    • 3 mittelgroße Tomaten
    • etwas Tomatenketchup
    • 2 Zehen Knoblauch
    • Paprika, Pfeffer, Chilipulver,
    • Thymian, Rosmarin, Basilikum,
    • Salz und Pfeffer
    • etwas Olivenöl
    • Butter
    • Semmelbrösel


    Zubereitung:
    Zunächst den Ofen auf 180 °C vorheizen und eine Auflaufform bereitstellen. Das Filet in kleine Medaillons, jedes Stück so 1,5 cm breit, schneiden, nebeneinander in eine leicht gebutterte Ofenform legen. Nun wird der klein gehackte Knoblauch kurz in eine Pfanne mit ganz wenig Olivenöl angeröstet. Die Sahne mit der Crème frâche kommt hinzu und wird aufgekocht. Die Tomaten klein schneiden und mit einem Spritzer Ketchup und dem Tomatenmark zu der Knoblauchsahne geben. Die Gewürze sowie Salz und Pfeffer nach Belieben des Schärfegrades hinzufügen und abschmecken. Alles über die Schweinewickel gießen und mit Paniermehl bestreuen. Auf das Paniermehl kommen ca. 6 Kleckse Butter. Ab in den Ofen bei Ober-/Unterhitze für 40 Minuten. Dazu schmecken Bohnen und Spätzle oder andere Nudeln hervorragend.

  • Krustenbraten in Honig-Thymian-Soße

    Für 4 Personen – Hauptgericht – ca. 150 Minuten Zubereitung – schwierig

    NETTO_Rezept_Krustenbraten_2017KW10.png

    Zutaten

    • ca. 1 kg Schweinekrustenbraten
    • 2 TL Senf
    • 1 Zehe Knoblauch
    • 250 g Butter
    • 4 EL Honig
    • Thymian
    • Pfeffer, Salz


    Zubereitung
    Die Butter auf Zimmertemperatur bringen. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Schwarte kreuzweise ca. 2 mm tief einritzen. Das Fleisch salzen und pfeffern und rundherum anbraten. Die Butter mit ca. 4 EL Honig, 2 TL Senf, ausreichend Thymian und der zerdrückten Knoblauchzehe verrühren. Marinade mit Salz, Pfeffer und Gewürzen abschmecken. Das Fleisch dick mit der Marinade bepinseln und in einem geschlossenen Bräter in den Ofen schieben. Darauf achten, dass immer genug Wasser im Bräter ist. Von Zeit zu Zeit Marinade auf die Schwarte pinseln. Nach ca. 1 ½ bis 2 Stunden im Ofen den Braten auf die oberste Schiene stellen und die Oberhitze einschalten. Deckel vom Bräter nehmen. Tipp: Dazu passen sehr gut Kroketten, buntes Gemüse und ein schönes kaltes Bier.

  • Hähnchen-Nudel-Auflauf

    Für 3 Personen – Hauptgericht – ca. 45 Minuten Zubereitung – leicht

      NETTO_Rezept_2017KW08_Haehnchenauflauf.jpg

     

    Zutaten:

    • 1 Kugel Mozzarella
    • 2 Möhren
    • 1 Zwiebel
    • Hähnchengeschnetzeltes
    • Salz, Pfeffer
    • 3 El Öl
    • 1 Dose Tomaten
    • 400 ml Hühnerbrühe
    • 1/2 Tl getrockneter Oregano
    • 150 g Nudeln

     

    Zubereitung:

    Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Mozzarella abgießen, trocken tupfen und grob zerzupfen. Möhren schälen, längs halbieren und schräg in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Zwiebel halbieren und in Streifen schneiden. Fleisch salzen und in einer großen heißen Pfanne mit 2 El Öl rundum hellbraun anbraten, in eine Auflaufform geben. Möhren und Zwiebeln in der Pfanne mit 1 El Öl 3 Min. dünsten. Tomaten und Brühe zugeben, erhitzen und mit Salz, 1 Prise Zucker, Pfeffer und Oregano kräftig würzen. Nudeln und Sauce zum Fleisch in die Auflaufform geben und alles vorsichtig mischen. Mit dem Mozzarella bestreuen und im heißen Ofen auf einem Rost auf der mittleren Schiene 30 Min. backen.

  • Rinderbraten mit Rotweinsauce

    Für 4 Personen – Hauptgericht – ca. 45 Minuten Zubereitung – mittel

    NETTO_Rezept_Rinderbraten_17_KW07.png

    Zutaten:

    • 1 kg Rinderbraten
    • 500 ml Rotwein trocken
    • 3 Zwiebeln
    • 1 Lorbeerblatt, 3 Zweige
    • Thymian, 1 Zweig Rosmarin
    • 1 EL Pfeffer
    • 1 TL Pimentkörner
    • 200 g Möhren
    • 1 Sellerie

    Zubereitung:
    Den Rinderbraten abwaschen, in eine Schüssel legen und mit dem Rotwein übergießen. 1 Zwiebel schälen, vierteln und mit Lorbeerblatt, Thymianzweig, Rosmarinzweig, Pfeffer- und Pimentkörner zum Fleisch geben. Den Braten zugedeckt 1 Tag im Kühlschrank ziehen lassen. Am folgenden Tag den Römertopf ausgiebig wässern. In der Zwischenzeit die zwei restlichen Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Die Möhren schälen, putzen und würfeln. Den Sellerie waschen, putzen und in Stücke schneiden. Den Rinderbraten aus der Marinade nehmen, die Marinade aber zur Seite stellen. Den Braten mit Salz und Pfeffer einreiben. Den Braten in heißem Öl von allen Seiten anbraten. Den Römertopf nun aus dem Wasser nehmen und den Braten hineinlegen. Zwiebeln, Sellerie und Möhren dazugeben. Die Marinade durch ein feines Sieb geben und auch hinzugeben. Den Topf zugedeckt in den kalten Backofen stellen. Den Braten bei 175°C etwa 3 Stunden schmoren. Den Braten aus dem Topf nehmen
    und warm halten. Flüssigkeit und Gemüse zusammen pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Braten servieren. Als Beilage passen Kartoffeln oder Klöße.

  • Rebhuhn mit Backpflaumen und Maronen gefüllt

    Für 4 Personen – Hauptgericht – ca. 70 Minuten Zubereitung – schwierig

    NETTO_Rezept_17_KW06_Rebhuhn.png

    Zutaten:

    • 2 Rebhühner
    • 60 g Trockenpflaume
    • 100 g vorgekochte Maronen
    • 2 TL Thymian, Salz, Pfeffer
    • 1 Zwiebel
    • 70 g Tomatenmark
    • 1 Schuss Portwein
    • 500 ml Hühnerbrühe
    • 75 ml Sahne


    Zubereitung:
    Die gewaschenen Rebhühner mit Backpflaumen, Thymian und Maronen füllen, die Öffnungen mit Zahnstochern verschließen. Überschüssige Backpflaumen und Maronen beiseite stellen. Die Rebhühner in heißem Fett bei mittlerer Hitze rundherum goldbraun anbraten. Die Hühner aus der Pfanne nehmen, mit der Brust nach oben in eine Auflaufform legen und im vorgeheizten Backofen bei 170 °C Umluft für etwa 35 – 40 Minuten garen. 10 Minuten vor Garzeitende mit Salzwasser bepinseln und bräunen lassen. Für die Sauce gehackte Zwiebel anschwitzen, Tomatenmark dazugeben und leicht anrösten, mit einem großzügigen Schuss Portwein ablöschen. Die Hühnerbrühe angießen und aufkochen lassen. Die Sahne hinzugeben und etwas einkochen. Die restliche Backpflaumen und Maronen hinzugeben, dann warm halten. Zum Schluss die durchgegarten Hühner halbieren und anrichten. Teile der Füllung und Bratensaft, sofern vorhanden, in die Sauce geben, zum Schluss mit Pfeffer und Salz abschmecken, dann servieren. Dazu passen Klöße und Rotkohl.

  • Rinderzunge mit Meerrettichsoße

    Für 6 Personen – Hauptgericht – ca. 200 Minuten Zubereitung – mittel

    NETTO_Rezept_Rinderzunge_2017KW04.png

    Zutaten:

    • 1800 g gepökelte Rinderzunge
    • 3 Lorbeerblätter
    • 1 TL Pfefferkörner
    • 7 Wacholderbeeren
    • 5 Pimentkörner
    • 2 Gewürznelken
    • 1 Zwiebel
    • 40 g Butter
    • 40 g Mehl
    • 1 Spritzer Zitronensaft
    • 2 EL Meerrettich


    Zubereitung:

    Zunge in reichlich Wasser zum Kochen bringen. Die zerbröselten Lorbeerblätter und alle Gewürze in ein Tee-Ei geben. Die Zunge mit der geviertelten Zwiebel und dem Tee-Ei mit Wasser bedecken und mit Deckel etwa 2 bis 3 h bei milder Hitze garen. Nach dem Garen Zunge häuten. In Scheiben schneiden und in der Brühe warmhalten, bis die Soße zubereitet ist. Für die Meerrettichsoße das Mehl in der zerlassenen Butter etwa 3 Minuten lang bei Mittelhitze unter Rühren anschwitzen, dann nach und nach unter Rühren 500 ml Zungen-Sud einrühren, einmal aufkochen lassen und dann abgedeckt bei milder Hitze mindestens 7 Min. lang garen. Zitronensaft und Meerrettich einrühren. Einen Soßenspiegel auf die Teller geben und die Zungenscheiben mit Salzkartoffeln und einem Gemüse nach Wahl servieren.

     

  • Krosse Frühlingsente

    Für 4 Personen – Hauptgericht – ca. 30 Minuten Zubereitung – mittel

    NETTO_Rezept_KrosseFruehlingsente_2017KW03

    Zutaten:

    • 1 bratfertige Ente (ca. 2,2 kg)
    • Salz, Pfeffer, Muskat
    • 1 Töpfchen Thymian
    • 2 Möhren
    • 2 Zwiebeln
    • 3/4 Liter Hühnerbrühe
    • 1 EL Speisestärke
    • Küchengarn
    • Beilage: Rahmgemüse, Kartoffelklöße, Rotwein

    Zubereitung:
    Die gewaschene Ente mit Salz und Pfeffer einreiben.Thymian waschen, in die Ente füllen. Keulen
    und Flügel jeweils zusammenbinden. Ente auf die Fettpfanne legen. Möhren und Zwiebeln schälen,
    vierteln und darum verteilen. Im heißen Ofen bei 175 °C ca. 2,5 Std. braten. Nach ca. 1/2 Stunde Brühe
    nach und nach angießen. Ente öfter begießen. Ente ca. 10 Min. vor Ende der Bratzeit bei höchster Hitze
    knusprig braten. Ente warm stellen. Fond durchsieben, entfetten und aufkochen. Stärke und
    3 EL kaltes Wasser glatt rühren, Soße binden und abschmecken. Ente zerteilen. Alles anrichten.
    Dazu passen Rahmgemüse und Kartoffelklöße. Getränk: vollmundiger Rotwein.

  • Perlhuhn Elsässer Art

    Für 4 Personen – Hauptgericht – ca. 180 Minuten Zubereitung – schwierig

    NETTO_Rezept_Perlhuhn_2017KW02.jpg

     

    Zutaten:

    • 1 Perlhuhn
    • 500 g Sauerkraut
    • 4 TL Butter
    • 1 fein gehackte Zwiebel
    • 100 ml Cidre
    • 100 g Kartoffeln
    • 2 Äpfel
    • Salz, Pfeffer

    Zubereitung:

    Sauerkraut ausdrücken und lockern. 1 TL Butter und Zwiebel erhitzen, Sauerkraut dazugeben. Ca. 3 min. dämpfen, mit Cidre ablöschen, aufkochen. 10 Min. leicht köcheln. Kartoffeln und Äpfel schälen und grob reiben, unter das Sauerkraut mischen und 5 Min. köcheln. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auskühlen lassen.Perlhuhn innen und außen salzen und pfeffern. Mit dem Sauerkraut füllen, restliche Füllung beiseite stellen. Öffnung mit Zahnstochern schließen. Schenkel mit Küchenschnur binden.Perlhuhn mit der Brust nach oben in einen Bräter mit heißer Butter legen, mit heißer Butter übergießen. Im vorgeheizten (220 °C) Backofen 15 min. braten. Bei 200 °C die restliche Füllung in den Bräter geben. Perlhuhn 1 Stunde braten. Von Zeit zu Zeit mit der Bratflüssigkeit übergießen. Als Beilage Ciabatta servieren.

  • Fleischkäse mit Spiegelei

    Für 2 Personen – Hauptgericht – ca. 20 Minuten Zubereitung – einfach

    NETTO_Rezept_Entenburger_2017KW01.jpg

     

    Zutaten:

    • 2 Scheiben Leberkäse
    • à 150 – 200 g
    • 2 frische Eier
    • Salz, Pfeffer
    • Paprikagewürz
    • Beilage: Ciabatta, Weißkrautsalat, Kartoffelsalat, Spätzle


    Zubereitung:

    Den Leberkäse in Scheiben schneiden und in einer Pfanne mit Butter von beiden Seiten gut rustikal braten. Die Spiegeleier braten und mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Den Leberkäse auf Teller anrichten, das Spiegelei darauf geben und mit Beilagen servieren. Als Beilage eignen sich Ciabatta, Weißkrautsalat, Kartoffelsalat oder Spätzle.

  • Haustaube mit Kirschtomaten

    Für 4 Personen – Hauptgericht – ca. 120 Minuten Zubereitung – schwierig

    NETTO_Rezept_Haustaube_2016KW50.jpg

    Zutaten:

    • 2 Tauben küchenfertig
    • Salz, Pfeffer, 3 EL Öl, 3 EL Milch
    • 2 EL Honig
    • 1 Hähnchenbrustfilet à ca. 130 g
    • 1 kleine Zwiebel
    • Muskat frisch gerieben, Zimt
    • 1 Hand voll Petersilie
    • ½ Hand voll Minze
    • 25 g Mandeln gehackt
    • 1 Scheibe altbackenes Weißbrot
    • 250 ml Geflügelbrühe
    • 300 g Dattel-Cherrytomaten
    • 60 g Sultaninen

     

    Zubereitung:

    Die Tauben innen salzen & pfeffern. Hähnchenbrustfilet klein hacken. Gewürfelte Zwiebel und Fleisch in 1 EL Öl kurz anbraten, herausnehmen & mit Salz, Pfeffer, Muskat & Zimt würzen. Petersilie & Minze hacken. Weißbrot krümeln. Das Fleisch mit Krümeln & der Milch pürieren. Mandeln & Petersilie untermischen & in die Tauben füllen. Mit Küchengarn verschließen. Tauben in heißem Öl rundherum ca. 5 min. anbraten, ca. 100 ml Brühe zugießen & im auf 200 °C vorgeheizten Ofen ca. 30 min. braten. Ab & zu mit Brühe übergießen & mit Bratenfond bestreichen. Tomaten mit den Sultaninen dazu geben. Tauben mit dem Honig bestreichen, salzen pfeffern & weitere ca. 10 min. garen. Mit einer Geflügelschere an der Brustseite aufschneiden & die Füllung mit dem Rücken durchtrennen. Taubenhälften mit der Bratsauce anrichten.

  • Kalbsbraten mit Wintergemüse

    Für 4 Personen – Hauptgericht – ca. 90 Minuten Zubereitung – mittel

    NETTO_Rezept_Klabsbraten_2016KW49.jpg

    Zutaten:

    • 3 dünne Scheiben Goudakäse
    • 3 Scheiben Bauchspeck
    • ca. 1 kg Kalbsbraten
    • Salz, Pfeffer
    • 2 EL Öl
    • 4 – 6 dünne Scheiben grüner Speck (fetter Speck)
    • 3 Knoblauchzehen
    • 5 EL Olivenöl
    • 4 Möhren
    • 1 kleinen Knollensellerie
    • 250 g Schwarzwurzel
    • 20 g Butter
    • geriebene Muskatnuss
    • 3 Stiele Petersilie
    • Küchengarn

     

    Zubereitung:

    Käse- und Bauchspeckscheiben halbieren. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen, in heißem Öl rundherum anbraten, herausnehmen und 6 mal zu 3/4 einschneiden. In jeden Einschnitt je 1 Scheibe Bauchspeck und Gouda legen. Braten mit grünem Speck umwickeln, mit Küchengarn in Form binden und in eine ofenfeste Form legen. Knoblauch schälen, halbieren und zum Braten geben. Mit 2 EL Olivenöl beträufeln und im vorgeheizten Backofen Umluft: 175 °C ca. 25 Min. backen. Geschälte Möhren in Würfel schneiden. Geputzten Sellerie zu kleinen Kugel ausstechen. Schwarzwurzeln
    in Salzwasser bissfest garen. Möhren und Sellerie in heiße Butter geben, mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat würzen und ca. 2 Min. andünsten. Ca. 75 ml Wasser zugeben und zugedeckt ca. 5 Min. dünsten. Gemüse abgießen und ca. 5 Min. vor Ende der Garzeit zum Fleisch geben. Fleisch aus dem Ofen nehmen, 10 Min. ruhen lassen. Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blättchen klein hacken. Küchenband vom Braten entfernen. Braten und Gemüse auf einer Platte anrichten, mit 3 EL Olivenöl beträufeln. Mit gehackter Petersilie bestreuen und sofort servieren.

  • Schweinefiletpfanne

    Für 4 Personen – Hauptgericht – ca. 60 Minuten Zubereitung – mittel

    NETTO_Rezept_SCHWEINEFILETPFANNE_2016KW42.jpg

     

    Zutaten:

    • 1 Schweinefilet lang
    • 4 große Tomaten, geschnitten
    • 250 g Käse, gerieben
    • 300 g Nudeln
    • 250 ml Sahne
    • Etwas Milch (3,5 %)
    • 3 EL Mehl
    • 1 Zwiebel, gewürfelt
    • 1 Knoblauchzehe
    • 2 EL Butter
    • Pfeffer, Salz, Muskat

     

    Zubereitung:

    Die Nudeln kochen. Für die Soße Butter in einem Topf zergehen lassen und Mehl unter Rühren hinzugeben, dies mit Milch und Sahne verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Das Schweinefilet in Lendchen schneiden, mit Knoblauch und Zwiebeln scharf anbraten und würzen. Auflaufform mit etwas Soße füllen, die Lendchen mit Knoblauch und Zwiebeln hineinlegen und anschließend mit Nudeln, Tomaten und Käse bedecken. Zum Schluss mit Soße auffüllen. Den Auflauf für 30 Minuten bei 200 °C Ober-/Unterhitze im Ofen

  • Kürbis-Zucchini-Pfanne mit Hackbällchen

    Für 4 Personen – Hauptgericht – ca. 60 Minuten Zubereitung – einfach

    NETTO_Rezept_KUERBIS-ZUCCHINI-PFANNE_2016KW41.jpg

    Zutaten für 4 Personen:

    • 2 Zwiebeln
    • 500 g gemischtes Hackfleisch
    • Salz, Pfeffer
    • 2 EL Butterschmalz
    • 750 g Kürbis
    • 2 (ca. 400 g) Zucchini
    • 1/4 Liter Gemüsebrühe (Instant)
    • 2 EL heller Soßenbinder
    • 250 g Schmand
    • 1/2 Bund Majoran

     

    Zubereitung:

    Hackfleisch und Zwiebelwürfel mischen, salzen und pfeffern. Kleine Bällchen im heißen Butterschmalz ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Kürbisfleisch würfeln und Zucchini putzen in Stücke schneiden. Restliche Zwiebel schälen und in Spalten schneiden. Hackbällchen aus der Pfanne nehmen. Kürbis, Zucchini und Zwiebel im Bratfett kurz andünsten. Brühe zugießen. Gemüse ca. 10 Minuten garen. Soßenbinder einrühren und kurz aufkochen lassen. Schmand einrühren, Hackbällchen zufügen. Nicht mehr kochen lassen! Mit Salz und buntem Pfeffer würzen. Majoranblättchen von den Stielen zupfen und darüber streuen. 

  • Mediterrane Schweinerouladen an Sommersalat

    Für 5 Portionen, Hauptgericht – ca. 1 Stunde Zubereitung – mittel

    NETTO_Rezept_MediterraneSchweineroulade_2016KW34.jpg

    Zutaten:

    • 5 Schweinerouladen
    • Salz
    • Pfeffer
    • Frische Kräuter
    • Grünes Pesto
    • 12 Scheiben Parmaschinken
    • Weißwein und/oder
    • Brühe zum Ablöschen
    • Salatbeilage

     

    Zubereitung:

    Fleisch trockentupfen, zwei Scheiben Schinken, grünes Pesto und gehackte Kräuter darauf verteilen. Rouladen von der Seite aufrollen und feststecken. Die Rouladen in einer Pfanne 3 – 4 Minuten ringsherum anbraten, herausnehmen, Hitze reduzieren und eine Mehlschwitze ansetzen. Mit Wein und Brühe ablöschen. Aufkochen lassen und Rouladen wieder in die Soße geben. Bei mittlerer Hitze 10 – 15 Minuten köcheln.
    Dazu empfehlen wir einen frischen, sommerlichen Salat.

  • Putenröllchen mit Frischkäsefüllung

    NETTO_Rezept_Putenroellchen_2016KW28.jpg

    Zutaten für 4 Personen:

    • 4 Putenschnitzel
    • Salz, Pfeffer
    • 20 g getrocknete Tomaten
    • 1 TL Tomatenmark
    • 200 g Frischkäse
    • 2 Zucchinis
    • 3 EL Pflanzenöl
    • 350 ml Brühe
    • 200 g Wildreis
    • 2 rote Paprikaschoten
    • 200 g tiefgekühlte Erbsen
    • 200 g gehackte Tomaten

     

    Zubereitung:
    Putenschnitzel waschen, trockentupfen, mit Salz und Pfeffer würzen. Getrocknete Tomaten würfeln, mit Tomatenmark, 60 g Frischkäse, Salz und Pfeffer mischen. Damit Putenschnitzel bestreichen. Zucchini waschen und der Länge nach in 4 dünne Scheiben schneiden. Schnitzel mit Zucchinischeibe aufrollen und mit Holzspießen fixieren. In Öl anbraten. Mit 200 ml Brühe angießen und ca. 30 Min. schmoren. Reis nach Packungsangabe zubereiten. Paprikaschoten waschen und mit restlicher Zucchini in kleine Würfel schneiden. Beides mit Erbsen in Öl andünsten. Restliche Brühe und gehackte Tomaten angießen, aufkochen und abgedeckt ca. 10 Min. garen. Frischkäserest zufügen und mit erhitzen. Reis dazu servieren.

  • Entenbrust mit Birne auf Feldsalat

    NETTO_Rezept_Entenbrust_2016KW27.png

    Zutaten für 4 Personen

    • 150 g Feldsalat
    • 2 Entenbrustfilets
    • 3 El Himbeeressig
    • 40 g gehackte Walnusskerne
    • Salz, Pfeffer
    • 2 Birnen
    • 5 – 6 El Walnussöl
    • 75 g zerbröckelter Blauschimmelkäse

     

    Zubereitung

    Feldsalat waschen und trockenschleudern. Die Haut der Entenbrustfilets rautenförmig einritzen.
    Fleisch mit der Haut nach unten in eine kalte Pfanne legen und bei mittlerer Hitze 7 – 8 Min.
    braten. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Erst dann wenden und 1 weitere Min. braten. In
    Alufolie wickeln und ruhen lassen. Das Fett bis auf 1 El aus der Pfanne gießen. Birnen in Spalten
    schneiden, Kerne entfernen und Spalten im heißen Fett rundum hellbraun braten. Gehackte
    Walnusskerne dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Für die Vinaigrette Himbeeressig und
    Walnussöl verrühren und mit dem Salat mischen. Entenbrüste in Scheiben schneiden und mit Salat und Birnenspalten auf Tellern anrichten. Mit Blauschimmelkäse bestreuen.

  • Kinderpizza

    NETTO_Rezept_Kinderpizza_2016KW21.jpg

    Zutaten für 4 Personen:

    • 400 g Mehl
    • 1 TL Salz
    • 200 ml lauwarmes Wasser
    • 1 Würfel Hefe
    • 4 EL Olivenöl
    • 150 ml fein gehackte gewürzte Tomaten
    • 100 g Reibekäse
    • 4 Oliven
    • Zucchini
    • 4 – 8 Scheiben Salami
    • 1 grüne, rote und gelbe Paprika

     

    Zubereitung:

    Aus Mehl, Hefe, Olivenöl, Salz und Wasser einen Hefeteig bereiten und an einem warmen Ort gehen lassen. Das Ganze in vier Portionen aufteilen und von jeder Teigportion zwei walnussgroße Stücke abtrennen.
    Auf bemehlter Arbeitsfläche die großen Teigportionen rund ausrollen, ca. 15 cm Durchmesser, und auf Backpapier setzen. Aus den kleinen Teigportionen Ohren fertigen und an die runden Gesichter ansetzen. Mit einer Gabel mehrfach den Teig einstechen und weitere 15 Minuten gehen lassen. Passierte Tomaten auf dem Teig verstreichen, mit geriebenem Käse bestreuen und mit Salami
    belegen.
    Die halbierten Oliven als Augen setzen. In die Ohrhälften und als Nase Zucchinischeiben platzieren. Paprika waschen, entkernen und in lange, dünne Streifen schneiden, als Haare und Mund anlegen. Den restlichen Streukäse auf dem Gesicht verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober-/ Unterhitze (180 °C Umluft) 12 – 15 Minuten backen.

  • American Burger

    NETTO_Rezept_AmericanBurger_2016KW20.png

    Zutaten für 4 Personen:

    • 4 Hamburgerbrötchen
    • 800 g Rinderhackfleisch
    • je 1 TL Kreuzkümmel
    • schwarzer Pfeffer
    • Chiliflocken
    • Cayennepfeffer
    • 4 Scheiben Sandwichkäse
    • 8 Scheiben Bacon
    • 1 Zwiebel
    • 1 große Tomate
    • 1 Eisbergsalat
    • nach Bedarf BBQ Saucen
    • nach Bedarf Mayonnaise

     

    Zubereitung:

    Das Hackfleisch mit Kreuzkümmel, Chiliflocken, Cayennepfeffer und dem schwarzen Pfeffer würzen und gut durchkneten. Aus dem Hackfleisch 4 – 6 große Burger formen und 12 – 24 Std. im Kühlschrank ziehen lassen. Die Zwiebel in Ringe, die Tomate in Scheiben und den Eisbergsalat in Streifen schneiden. Die Burger und den Bacon 5 – 8 Min. auf dem Grill oder in der Pfanne braten
    und wenden. Die Brötchen mit der Innenseite auf den Bacon legen und beides wieder 5 – 8 Min. braten. Jetzt noch einmal die Burger wenden und mit den Sandwich-Scheiben belegen. Das untere Brötchen mit BBQ-Sauce bestreichen und mit Zwiebeln und dem Bacon belegen. Dann den Burger mit dem geschmolzenem Käse darauf legen und mit der Tomate, dem Eisbergsalat, der Mayonnaise und dem oberen Brötchen belegen.

  • Kaninchen mediterran

      NETTO_Rezept_Kaninchen_mediterran_2016KW15.png

    Zutaten für 4 Personen:

    • 1 geteiltes Kaninchen
    • 1 Bund Suppengemüse
    • 2 Zwiebeln
    • 3 Lorbeerblätter
    • 4 Knoblauchzehen
    • 2 EL Tomatenmark
    • 1 EL Paprikapulver
    • je ½ TL Majoran, Thymian,Rosmarin
    • 2 EL Hühnerbrühe
    • Zucker, Salz, Pfeffer
    • 3 EL Olivenöl
    • Getrocknete Tomaten
    • Oliven, Kapern
    • evtl. Zitrone und Saure Sahne
    • Beilage: Pasta

     

    Zubereitung:

    Die Teile waschen und trocken tupfen. Das Suppengemüse sowie die Zwiebeln und den Knoblauch waschen, putzen und zerkleinern. Das Öl in einem großen Bräter erhitzen und die Kaninchenteile salzen, dann scharf anbraten. Die angebratenen Kaninchenteile entnehmen und beiseite stellen. Nun die Hitze auf die Hälfte reduzieren und das Tomatenmark in dem Bratensatz anschmoren. Nach und nach das Gemüse und Zwiebeln und Knoblauch zugeben und auch etwas anschmoren. Die Kaninchenteile wieder mit in den Bräter geben, alle Gewürze und Kräuter zugeben und alles mit Wasser auffüllen, bis es gut bedeckt ist. Deckel drauf und 2 Stunden köcheln lassen. Wer eine feine Soße möchte, entnimmt die Kaninchenteile und die Lorbeerblätter und püriert die Soße. Nach Vorliebe noch getrocknete Tomaten, Oliven und Kapern, ungespritzte feine Zitronenscheiben oder etwas saure Sahne je nach Geschmack zufügen. Als Beilage eignen sich frisches Brot, Pasta oder Kartoffeln.

  • Rosenkohl-Kasseler-Auflauf

    NETTO_Rezept_Rosenkohl-Kasseler-Auflauf_2016KW14.jpg

    Zutaten für 4 Personen:

    • 4 Scheiben Kasseler
    • 1 kg Rosenkohl
    • 200 g Schmelzkäse
    • ¼ Liter Milch
    • 1 mittelgroße Zwiebel
    • Beilage Baguettebrot

     

    Zubereitung:

    Rosenkohl auftauen und kurz in Salzwasser vorgaren. Kasseler in Scheiben schneiden und leicht
    anbraten. Zwiebel in kleine Würfel schneiden und im verbliebenen Bratfett andünsten. Aus dem Schmelzkäse und der Milch eine Sauce zubereiten. Mit ein wenig Salz und Pfeffer abschmecken.
    Rosenkohl in eine Auflaufform geben, Kasseler Scheiben dachziegelartig auf den Kohl legen. Die Zwiebelwürfel auf dem Kasseler verteilen. Darüber die Sauce geben. Ca. 20 Minuten bei 150° C
    im Backofen überbacken. Dazu passt Kartoffelpüree oder Baguettebrot

  • Gebratene Leber mit Zwiebeln und Äpfeln

    NETTO_Rezept_GebrateneLeber_2016KW13.jpg

    Zutaten für 4 Personen:

    • 4 Scheiben Leber
    • 4 Zwiebeln
    • 2 Äpfel
    • 3 EL Mehl
    • 5 EL Öl
    • 40 g Butter
    • Salz, Pfeffer aus der Mühle
    • 1 EL gehackte Petersilie
    • Kartoffelpüree

     

    Zubereitung:

    Zwiebeln und Äpfel schälen. Aus den Äpfeln die Kerngehäuse entfernen und Äpfel in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Zwiebeln in Ringe schneiden und mit 1 EL Mehl vermengen. Leber waschen, trockentupfen, salzen, pfeffern und in Mehl wenden. 4 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelringe unter Rühren goldbraun backen. In einer zweiten Pfanne 30 g Butter erhitzen und die Apfelscheiben bei schwacher Hitze weich dünsten. Zwiebeln aus der Pfanne nehmen und auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen. Das Bratenfett abgießen und das restliche Öl und die Butter erhitzen. Leberscheiben 1 – 2 Minuten pro Seite braten, Zwiebelringe dazugeben und Petersilie untermengen. Währenddessen das Kartoffelpüree laut Packungsbeilage zubereiten. Leber auf einen Teller geben, mit Apfelscheiben belegen, mit den Zwiebelringen garnieren und dem Kartoffelpüree anrichten.

  • ​Klassischer Schweinebraten

    NETTO_Rezept_KlassischerSchweinebraten_2016KW10.jpg

    Zutaten für 4 Personen:

    • 1 kg Schweinebraten
    • 500 g Suppengemüse
    • 1 Glas Grüne Bohnen
    • 1 Glas Pilze
    • 2 EL Senf
    • 1 Zwiebel
    • Öl, Salz, Pfeffer
    • 250 ml Wasser

     

    Zubereitung:

    Das Fleisch mit Senf einreiben und mit Salz und Pfeffer würzen. Eine große Zwiebel anbraten. Das Fleisch in einem Bratentopf von allen Seiten scharf anbraten und mit dem Wasser ablöschen. Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) oder 200 Grad (Elektroherd) vorheizen, das Suppengemüse und die Pilze zusammen mit dem angebratenen Fleisch 1 ½ Stunden im Ofen schmoren lassen. Ab und zu mit dem Bratenfond übergießen. Zum Schluss den Fond mit Soßenbinder andicken und den Braten zu Gemüse und Beilagen servieren. Als Nachspeise empfehlen wir ein Eisdessert.

  • Fruchtig gefüllter Rinderbraten auf Orangenreis

    NETTO_Rezept_RinderbratenaufOrangenreis_2016KW07.jpg

    Zutate für 4 Personen:

    • 800 g Rinderbraten
    • 2 dünne Lauchstangen
    • 1 Dose Ananas
    • 250 ml Gemüsebrühe
    • 150 g Parboiled Reis
    • 2 EL Olivenöl
    • 150 ml Orangensaft
    • 2 EL süßer Senf
    • 2 TL getrockneter Thymian
    • 1/4 TL Kurkuma
    • 2 Orangen
    • Salz, Pfeffer
    • Küchengarn

     

    Zubereitung:

    In den Braten mit einem tiefen Längsschnitt eine möglichst große Tasche schneiden. Den Lauch putzen, gründlich waschen und in hauchdünne Scheiben schneiden. Ananas abtropfen lassen, sehr fein hacken, mit Lauchringen, Senf und Thymian vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen und etwa ein Drittel in die Rindfleischtasche füllen. Restliche Füllung in eine Auflaufform geben. Das Fleischstück mit einem Küchenfaden umwickeln, im heißen Öl von allen Seiten anbraten, mit in die Auflaufform geben und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Mitte, keine Umluft) ca. 60 Min. garen. Nach 30 Min. den Orangensaft mit der Brühe aufkochen, den Reis zugeben, mit Kurkuma würzen und bei geringster Hitze nach Packungsaufschrift (ca. 20 Min.) quellen lassen. Aus der Orange Filets schneiden und den Saft auffangen. Kurz vor dem Servieren Orangenfilets und Saft zum Reis geben. Den Rinderbraten aufschneiden und mit dem Orangenreis servieren. 

  • ​Burgunder Stubenküken auf Bandnudeln

    NETTO_Rezept_Stubenkueken_2016KW06.jpg

    ​Zutaten für 4 Personen:

    • 2 Stubenküken
    • 1 Sellerie
    • 750 g Champignons
    • 3 Schalotten
    • 200 ml Burgunder Wein
    • 250 g Sahne
    • 1 El Mehl
    • 1 TL Zitronensaft
    • 500 g Bandnudeln

     

    Zubereitung:

    Die Stubenküken auslösen und alle Teile mit Salz und Pfeffer würzen sowie mehlieren. Gemüse in grobe Stücke schneiden. Teile des Stubenkükens in einem Topf mit Butter und etwas Öl erhitzen. Bei sanfter Hitze leicht Farbe nehmen lassen und Teile wenden. Das Gemüse dazugeben und mitschmoren. Alles leicht mit Mehl bestäuben und mit Wein ablöschen. Mit geschlossenem Deckel bei leichter Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen.
    Die Brüste herausnehmen, abgedeckt warm stellen und die Keulen noch weitere 10 - 15 Minuten garen und dann herausnehmen und warm stellen. Die Sauce mit Sahne binden, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und mixen. Die Hähnchenteile mit der Sauce nappieren und mit den laut Anleitung gekochten Bandnudeln anrichten.

  • ​Schweinekrustenbraten mit Schwarzwurzeln in brauner Butter

    NETTO_Rezept_Schweinekrustenbraten_2016KW03.jpg

    ​Zutaten 4 Personen:

    • 600 g Schweinekrustenbraten
    • 1 Bund Suppengrün
    • 1 Glas Schwarzwurzeln
    • 100 g Butter
    • Semmelbrösel
    • Salz, Pfeffer, Paprika, Piment, Lorbeerblätter, Knoblauch
    • Beilage Pommes Frites

     

    Zubereitung:

    Schweinekrustenbraten rautenförmig einschneiden, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und mit Knoblauch spicken. Das Suppengrün in Würfel schneiden. Schweinebraten in etwas Öl auf der Fettseite scharf anbraten, anschließend den gesamten Braten von allen Seiten anbraten, aus der Pfanne nehmen. Nun das Wurzelgemüse in der Pfanne anbraten, dann den Braten zum Gemüse geben und mit Wasser auffüllen. Lorbeerblätter und Piment nach Geschmack zum kochenden Sud geben und ca. 2 Stunden auf dem Herd garen. Währenddessen die Pommes Frites im Backofen nach Anleitung zubereiten. Die Butter in einer Pfanne zerlassen, mit einem Kochlöffel die Semmelbrösel unterrühren bis eine homogene Masse entstanden ist. Die Schwarzwurzeln erhitzen. Den Teller anrichten und die braune Butter über den Schwarzwurzeln verteilen.

  • Entenburger

    NETTO_Rezept_Entenburger_2016KW02.jpg

    Zutaten für 4 Personen:

    • 4 Entenburgerpatties
    • ½ Kopf Eisbergsalat
    • 4 Mehrkornbrötchen
    • 4 Scheiben Toastkäse
    • 200 g Crème Fraîche
    • 1 Limette
    • 4 Gewürzgurken nach Geschmack
    • 2 Tomaten Senf
    • Ketchup

     

    Zubereitung:

    Gurken und Tomaten in Scheiben; Eisberg in Streifen schneiden. Die im Ofen aufgebackenen Brötchen halbieren, Entenburgerpatties braten, mit Käse belegen. Saft der Limette, Créme Fraîche, Salz und Pfeffer zu einer Sauce vermengen. Die untere Brötchenhälfte mit Senf und Ketchup bestreichen, dann mit Eisbergsalate, Tomate und Gurke belegen. Entenfleischpattie auf das belegte Brötchen legen und mit der Limettencreme bestreichen. Die obere Brötchenhälfte darauf legen und den Burger genießen.

NETTO Prospekt