Einkaufsliste

Produkt hinzufügen

Speichern
Nachhaltige Fischerei - MSC und ASC-Siegel
Nachhaltige Fischerei - MSC und ASC-Siegel

In deinem NETTO-Markt findest du eine Reihe an MSC-zertifizierten Fischereiprodukten. Heute verraten wir dir, was der MSC-Umweltstandard bedeutet und welche Kriterien ein Produkt erfüllen muss, um mit dem MSC-Siegel zertifiziert zu werden.

Der MSC (Marine Stewardship Council) ist eine internationale, gemeinnützige Einrichtung, die 1997 angesichts der dramatischen Überfischung von der Umweltorganisation WWF und dem Lebensmittelkonzern Unilever gegründet wurde. Heute ist der MSC eine unabhängige Organisation, die weltweit über 300 Fischereien aus 36 Ländern zertifiziert. Ausgezeichnet werden können alle Fischereibetriebe, die Wildfisch aus Süß- und Salzwasser sowie Meeresfrüchte fangen. Deutschland ist mit 4630 Produkten der Spitzenreiter. Die Zertifizierung findet über unabhängige Gutachter statt und gilt für maximal 5 Jahre.  Dabei werden nicht nur die einzelnen Fischereibetriebe, sondern alle Unternehmen entlang der Lieferkette nach bestimmten Leistungsindikatoren bewertet, die einmal im Jahr überprüft werden. Die MSC-Leistungskriterien sind:  

  1. Der Fischbestand ist in einem guten Zustand

Fischereien, die das MSC-Siegel tragen, führen nicht zur Überfischung und sorgen nachweislich für neues Anwachsen von Fischbeständen, sobald Überfischung droht. 

  1. Der Lebensraum Meer wird geschont

Das MSC-Siegel wird nur an Fischereien vergeben, die nachweislich minimal auf das Ökosystem einwirken. Betrachtet werden die Fanggeräte, deren Auswirkungen auf den Meeresboden und der Beifang, das heißt das unbeabsichtigte Fangen anderer Meeresbewohner.

  1. Ein verantwortungsvolles und effektives Management

Zertifizierte Fischereien sind auf eine nachhaltige und optimale Nutzung ausgerichtet. Sie reagieren schnell auf veränderte Rahmenbedingungen und halten sich an nationale sowie internationale Gesetze und Vereinbarungen. Jegliche Auswirkungen auf das befischte Gebiet müssen erkannt und immer weiter reduziert werden.

Alle relevanten Informationen und Bewertungsberichte sind auf der MSC-Internetseite einsehbar. Damit gehört MSC zu den transparentesten Programmen weltweit.  Da sich das MSC-Siegel ausnahmslos auf wildlebende Meerestiere bezieht, werden Fische aus Aquakulturen (kontrollierte Aufzucht), nicht von den MSC Regeln erfasst und bewertet. Aus diesem Grund hat der MSC 2010 ein vergleichbares Logo, das ASC-Siegel (Aquaculture Stewardship Council), eingeführt. In den Standards des ASCs werden ähnliche Aspekte der Nachhaltigkeit zugrunde gelegt, wie ein geeigneter Standort für die Zuchtfischerei, Nachweise über geringe Sterblichkeitsraten während der Zucht oder Qualitätsstandards für Wasser und Fischfutter. Bisher sind Tilapia, Pangasius, Lachs, Garnelen, Forellen und Muscheln mit dem ASC-Siegel erhältlich.

NETTO Prospekt