Einkaufsliste

Produkt hinzufügen

Speichern

Ostern bei NETTO

Ostern- Ein religiös geprägtes und buntes Fest im Frühjahr, an dem die Familie wieder einmal zusammenkommt, reichlich gelacht und geschlemmt wird und der Osterhase Ostereier im Garten versteckt.
Um dieses Fest ranken sich alte Traditionen, die auch heute noch modern sind und Jahr für  Jahr zelebriert werden.
Nicht nur in Deutschland gibt es tolle Bräuche, die allen Familienmitgliedern Freude bereiten. Auch in den anderen Ländern, in denen Scottie, unser NETTO-Maskottchen, zu Hause ist, können wir spannende und interessante Sitten in den Ostertagen beobachten.
Diese möchten wir dir gerne vorstellen.

2018_Blog_Ostern_Daenemark1000x500.jpg

In Dänemark heißt Ostern „påske“. Dort schreiben Kinder einen schön ausgeschnittenen und bemalten Narrenbrief, auf Dänisch „Gækkebrev”, mit einem Vers – gerne auch selbst ausgedacht – an ihre Eltern. Sie unterschreiben mit „….“, anstatt mit ihrem eigenen Namen und ihre Eltern müssen erraten, wer diese schöne Osternachricht überbracht hat. Können sie es nicht erraten, müssen sie dem Absender ein Schokoladen-Ei schenken. Dieser über 500 Jahre alte Brauch bereitete damals sowie auch heute noch allen Familien sehr viel Freude, da es sich um eine kleine, selbst gestaltete Geste handelt, die man nicht für Geld kaufen kann.

2018_Blog_Ostern_Deutschland1000x500.jpg

In Deutschland gibt es vielerlei Bräuche, die natürlich von Region zu Region variieren. Aber die Tradition, hart gekochte Eier zu bemalen oder zu färben und anschließend am Ostersonntag zu essen, gibt es deutschlandweit.
Im christlichen Glauben gilt das Ei schon seit jeher als Symbol der Wiedergeburt. Deshalb wird die Wiederauferstehung Jesus‘ damit in Verbindung gebracht. In der Karwoche durften keine Eier verzehrt werden, sie wurden gesammelt, bunt verziert und anschließend am Ostersonntag feierlich gegessen.
Am Ostersonntag kann man ebenfalls in zahlreichen Gärten Kinder beobachten, die auf der Suche nach kleinen Osternestern sind. Hier war der Osterhase am Werk, er hat am Morgen des Ostersonntags Eier, Süßigkeiten und andere Kleinigkeiten für die Kinder versteckt.

2018_Blog_Ostern_Polen1000x500.jpg

In Polen heißt Ostern „Wielkanoc“. Dort hat der römisch-katholische Glauben im Vergleich zu anderen Ländern noch eine große Bedeutung. Ostern stellt das höchste kirchliche Fest in diesem Land dar und wird im großen Familienkreis gefeiert. Anstatt, dass Ostereier gesucht werden, finden auf den Straßen Wasserschlachten statt. Diese Tradition namens „Smigus Dyngus“ geht weit zurück: Der polnische Herrscher Mieszko I. wurde vor langer Zeit am Ostermontag getauft und brachte so das Christentum nach Polen.

2018_Blog_Ostern_Schweden1000x500.jpg

In Schweden heißt Ostern „påsk“. Dort werden die Ostereier nicht vom Osterhasen, sondern vom Osterküken gebracht und daher kann man in allen Häusern bunten Federschmuck bestaunen.
Am Gründonnerstag ziehen kleine Hexen, verkleidet mit Kopftüchern und mit Besen in der Hand von Haus zu Haus und verteilen niedliche Osterbriefe. Im Gegenzug sammeln die „Osterweiber“ Süßigkeiten in einer Kaffeekanne ein.

Hopserei und Mümmeln

Zu Ostern hat der Frühling bereits Einzug gehalten und deshalb ist es doch eine tolle Möglichkeit, bei gutem Wetter etwas Zeit – und zwar nicht nur zum Ostereier-Suchen – draußen zu verbringen. Wie wäre es denn, die bösen Wintergeister mit einem knisternden Osterfeuer endgültig zu vertreiben? Auch dank lustiger Spiele, wie „Eier-Laufen“ und „Eier-Trudeln“, kann die ganze Familie Spaß im Garten haben.

Nichts geht über ein leckeres Ostermenü und anschließend eine tolle Kaffeetafel, an der man Zeit mit der Familie verbringen kann.
Damit es auf deinem Tisch an nichts fehlt, findest du anschließend tolle Rezepte und Ideen für dein Osterfest zum Nachmachen.

  1. Ostereier färben
  2. Osternester
  3. Spiegeleier-Muffins
Eier natürlich färben

In den Regalen deines Discounters oder Supermarktes kannst du zur Osterzeit viele Färbemittel für bunte Eier an Ostern finden. Aber hast du auch schon einmal selbst ausprobiert, Ostereier mit natürlichen Zutaten zu färben? Das ist ganz einfach und kostet dich weder großes Geld noch große Mühe. Wir zeigen dir, wie du ganz einfach super tolle Ostereier in dein Osternest mit dieser Methode zaubern kannst. Am besten verwendest du weiße Eier, da die Färbung dort besonders gut zu sehen ist. Gib einfach 1 – 2 Esslöffel Essig mit ins Kochwasser, damit die Farbe optimal aufgenommen werden kann. Achte darauf, dass die Eier nicht beschädigt sind und du sie vorher nicht einpiekst, sonst verderben sie schneller.

Eier mit Pflanzenabdruck

Schritt 1: Für 8-10 Einer brauchst du 70g rote oder gelbe Zwiebelschalen. Je nach Geschmack Blüten, Blätter oder Halme zurechtschneiden, auf dein Ei legen und vorsichtig einen Nylonstrumpf herüberziehen. Damit alles an Ort und Stelle bleibt, solltest du den Strumpf auf der anderen Seite des Ei’s mit Garn zusammenbinden.

Schritt 2: Bringe das Wasser zum Kochen und lege die Eier danach für ca. 10-12 Minuten hinein. Damit sie schön hart kochen und nicht kaputt gehen, bette sie im Topf auf die Zwiebelschalen.

Schritt 3: Nach der angegebenen Zeit kannst du die Eier aus dem Wasser nehmen, mit kaltem Wasser abschrecken und im Strumpf abkühlen lassen. Danach kannst du alle Eier „auspacken“ und für besonderen Glanz mit etwas Öl einreiben.

Fertig sind deine selbstgefärbten Eier!

Zwei einfache Rezepte für deine Kaffeetafel zu Ostern:
NETTO Prospekt